Networking 2.0: Heimische CEOs auf LinkedIn

LinkedIn hat sich auch im heimischen Handel und der Markenartikelindustrie als führendes soziales Netzwerk für das Topmanagement etabliert. So nutzen die heimischen CEOs die Business-Plattform bereits aktiv, um sich und ihr Unternehmen möglichst positiv zu präsentieren und zu positionieren.


Wien, im September 2021. – LinkedIn hat sich mit aktuell über 1,6 Mio. österreichischen Usern als die Schlüsselplattform für Führungskräfte im österreichischen Handel und der Markenartikelindustrie durchgesetzt. Die Social Media-Marktforscher:innen von BuzzValue haben die LinkedIn-Auftritte der heimischen CEOs in den letzten zwölf Monaten genau unter die Lupe genommen und analysiert.


Robert Nagele mit dem größten Netzwerk

Aktuell sind bereits mehr als zwei Drittel der analysierten Führungskräfte auf LinkedIn vertreten. Dabei weisen Robert Nagele von Billa, mit 9.790 Followern, und Erich Dosek von Rauscher Consumer Products, mit rund 8.700 Followern, das größte Online-Netzwerk auf LinkedIn auf. Albin Lintner von Pacovis (5.660 Follower) und Günther Helm von Müller (5.530 Follower) folgen auf Platz 3 und 4 im Follower-Ranking. Corinne Emonet (Nestlé) erreicht, als einzige Frau unter den Top 10, knapp 5.500 Kontakte. Darüber hinaus finden sich unter den Top 10 auch Mario Märzinger (Penny), Johannes Hornig (J. HORNIG), Fritz Kaltenegger (café+co), Peter Untersperger (Salinen) sowie Alpaslan Deliloglu (IKEA) wieder. „LinkedIn hat sich auch für heimische Führungskräfte zur Vernetzung mit Mitarbeitern, Kunden und Partnern etabliert. Dabei ist die aktive Vernetzung die Basis für einen erfolgreichen LinkedIn-Auftritt. Die Plattform bietet vor allem auch im Handel und der Markenartikelindustrie ein umfangreiches Netzwerk“, erläutert Markus Zimmer, Geschäftsführer von BuzzValue.

Authentizität als Erfolgsfaktor auf LinkedIn

Neben dem Auf- und Ausbau des Netzwerks, ist ebenso die aktive Interaktion mit anderen Usern von Bedeutung. „Der aktive Austausch mit Anderen dient einerseits der Pflege der bestehenden Kontakte und fördert andererseits die Interaktion der User mit den eigenen Inhalten. Vordergründig ist hierbei sich und sein Unternehmen positiv und möglichst reichweitenstark zu positionieren“, weiß Zimmer. Dies setzen die Top 10 des LinkedIn-Rankings zum Großteil bereits erfolgreich um. So zählt Albin Lintner in den vergangenen zwölf Monaten mit insgesamt 13.070 Likes, Shares und Kommentaren die meisten Interaktionen. Auch Alpaslan Deliloglu (6.890 Interaktionen) und Robert Nagele (5.700 Interaktionen) aktivieren ihr Netzwerk besonders erfolgreich. Dabei kommen vor allem Inhalte und Hintergründe zum eigenen Unternehmen, stark auch Employer Branding, sowie Beiträge zum unternehmerischen Alltag besonders gut an. „Generell gilt: Ein authentischer Auftritt der Führungskraft ist auf LinkedIn zielführend, da auch der persönliche Auftritt der CEOs zur Positionierung des Unternehmens beiträgt“, ergänzt Zimmer.


Eigene Aktivität bisher noch gering

Als weiteren Erfolgsfaktor für die LinkedIn-Performances der Führungskräfte nennt der Social Media-Experte den eigenen Aktivitätsgrad. Hier sind die heimischen ManagerInnen bisher noch sehr zurückhaltend. Einzig Albin Lintner von Pacovis ist mit 328 eigenen Posts in den vergangenen zwölf Monaten äußerst aktiv auf LinkedIn. Die anderen Führungskräfte aus dem LinkedIn-Ranking posten im vergangenen Jahr durchschnittlich hingegen nur 18 Beiträge. Zwei veröffentlichen auch gar keine eigenen Beiträge, sind nur passive User. „Man darf natürlich nicht vergessen, dass die zeitlichen Ressourcen der Führungskräfte begrenzt sind. Die Analyse zeigt jedoch, dass mit einer aktiven Vernetzung und den richtigen Inhalten das Potenzial auf LinkedIn beachtlich ist und den heimischen Führungskräften einen reichweitenstarken Kanal für sich und sein Unternehmen bietet“, schließt Zimmer ab.

Monitoring. Research. Analytics.

Mehr zu unseren Services: hier.

Empfohlene Einträge
Aktuelle Einträge
Folgen Sie uns!
  • Schwarz Facebook Icon
  • Schwarz Instagram Icon
  • Schwarz Twitter Icon
  • Schwarz LinkedIn Icon