Heimische Einkaufszentren im Social Media-Check

Eine Analyse der Social Media-Marktforscher von BuzzValue zeigt: Österreichs Shoppingcenter setzen in ihrer Kommunikation stark auf die sozialen Medien. Dabei aktivieren Murpark und Shopping City Seiersberg ihre Fans am erfolgreichsten, nutzen vor allem Facebook und Instagram zur aktiven Kommunikation mit ihren KundInnen.


Wien, im Jänner 2021. – Vergangenes Jahr waren die Österreicherinnen und Österreicher auch trotz der Coronakrise in Shoppinglaune. Dies spiegelt sich auch auf den Social Media-Seiten der heimischen Einkaufszentren wider. Laut einer Erhebung von BuzzValue sind SCS, PlusCity und Co auch im Social Web wahre Publikumsmagneten, mit hohen Fan- und Interaktionszahlen.


Murpark mit der höchsten Interaktion

Mit knapp 200.000 Likes, Kommentaren und Shares auf Facebook und Instagram in den vergangenen zwölf Monaten aktiviert der Murpark in Graz seine Social Media-Fans am stärksten, erzielt so Platz eins im Social Media-Ranking von BuzzValue. Auch die Shopping City Seiersberg aktiviert ihre Follower mit 178.230 Interaktionen umfangreich. Das Designer Outlet Parndorf kann sich mit 153.430 Interaktionen auf dem dritten Platz positionieren, generiert speziell auf Instagram insgesamt die meisten Likes und Kommentare. Shopping City Süd (107.640) und Lugner City (95.200) vervollständigen die Top 5 im Interaktions-Ranking. „Die heimischen Einkaufszentren haben das Potenzial der sozialen Medien längst erkannt, nutzen vor allem Facebook und Instagram sehr aktiv. Dabei setzen sie speziell Promotions und Gewinnspiele ein, um mit ihren Fans zu interagieren“, erläutert Markus Zimmer, Geschäftsführer von BuzzValue.

Fanzahlen kaum noch von Bedeutung

Die Fanzahlen von Murpark und Shopping City Seiersberg zeigen, dass nicht unbedingt eine große Fanbase benötigt wird, um im Social Web für Aufmerksamkeit zu sorgen. So erreicht Murpark mit nur 58.190 Fans auf Facebook und Instagram trotzdem die insgesamt höchste User-Interaktion. Ebenso schafft es die Shopping City Seiersberg trotz geringerer Fanzahlen (57.020) erfolgreich diese zu aktivieren. „Unsere Analyse zeigt, dass Fanzahlen für eine erfolgreiche Social Media-Performance kaum noch ausschlaggebend sind. Vielmehr kommt es darauf an, die Fans zur Interaktion zu bewegen und so Reichweiten und werbliche Kontakte zu steigern“, ergänzt Zimmer. Weitere große Shoppingcenter schaffen es daher trotz hoher Fanzahlen nicht in die vorderen Plätze des Social Media-Rankings von BuzzValue. „Großes Potential sehen wir für die heimischen Einkaufszentren besonders noch in der Kommunikation auf Instagram. Aktuell punktet hier vor allem das Designer Outlet Parndorf mit hohen Interaktionen“, so Zimmer.


Einkaufszentren sehr aktiv im Social Web

Ein ausschlaggebender Faktor für die erfolgreiche Aktivierung der Social Media-Anhänger ist neben relevantem Content weiters auch die Postingfrequenz. So veröffentlichen die heimischen Shoppingcenter im vergangenen Jahr insgesamt rund 23.200 Beiträge und Posts auf Ihren Social Media-Seiten. Hier legt die PlusCity mit knapp 1.540 Social Media-Postings im vergangenen Jahr deutlich vor, ist sowohl auf Facebook als auch auf Instagram am aktivsten. Die Lugner City (880 Posts) sowie das Auhof Center (840 Posts) sind ebenso sehr engagiert. „Neben der Postingfrequenz ist vor allem die inhaltliche Relevanz des Contents sowie der Einsatz von Werbeanzeigen bedeutend“, weiß der Social Media-Experte. Dabei bieten vor allem die sozialen Medien die Möglichkeit Inhalte und Werbung zielgruppenspezifisch zu platzieren. „Ebenso können durch die Zusammenarbeit mit Influencern die Reichweiten der Shoppingcenter gesteigert werden. Hier ist jedoch vor allem die Auswahl der richtigen Influencer sowie die Inszenierung der Einkaufszentren von Bedeutung“, schließt Markus Zimmer ab.

Monitoring. Research. Analytics.

Mehr zu unseren Services: hier.

Empfohlene Einträge
Aktuelle Einträge
Folgen Sie uns!
  • Schwarz Facebook Icon
  • Schwarz Instagram Icon
  • Schwarz Twitter Icon
  • Schwarz LinkedIn Icon