Logo BuzzValue

Tel:  +43 1 890 48 32 - 0

Fax: +43 1 890 48 32 - 10

 

Perfektastraße 87/A7

A - 1230 Wien

  • White Facebook Icon
  • White Twitter Icon
  • Weiß LinkedIn Icon

© 2019 by BuzzValue

Möbelhandel im Social Web: XXXLutz und IKEA top

April 4, 2018

Die Social Media-Markforscher von BuzzValue haben die Auftritte der österreichischen Möbelhändler auf Facebook und Co. genauer unter die Lupe genommen und analysiert. XXXLutz und IKEA haben im vergangenen Jahr sowohl bei den Fan-Zahlen als auch bei den User-Interaktionen die Nase vorne. Neben Facebook gewinnt speziell Instagram mehr und mehr an Bedeutung.

 

Wien, im März 2018. – Die österreichischen Möbelhandler nutzen die sozialen Medien bereits umfangreich zur aktiven Kommunikation mit ihren Kunden und Fans. So sind fast alle heimischen Filialisten mit offiziellen Unternehmensseiten auf Facebook & Co vertreten, jedoch unterschiedlich erfolgreich, wie die Analyse von BuzzValue zeigt.

 

XXXLutz mit den meisten Fans

Mit insgesamt rund 448.000 Fans kann sich XXXLutz klar auf Platz eins im Fan-Ranking platzieren, top vor allem auf Facebook. Der schwedische Einrichtungskonzern IKEA erreicht mit knapp 232.000 österreichischen Fans Platz zwei und hat mit 56.000 Fans speziell auf Instagram die Nase vorne. Mömax nimmt mit 225.000 Fans den dritten Platz ein. Der Möbeldiskonter Möbelix erreicht auf seinen Social Media-Seiten insgesamt 187.000 Follower. Kika komplettiert mit 56.000 Fans die Top 5 im Ranking. „Das Social Web hat sich dank seiner hohen Reichweiten für den österreichischen Möbelhandel als ein unverzichtbarer Kommunikationskanal etabliert. Dabei stellt Facebook nach wie vor die wichtigste Plattform dar. Allerdings gewinnt Instagram, wie am Beipspiel von IKEA zu erkennen ist, mehr und mehr an Bedeutung.“, erläutert Markus Zimmer, Geschäftsführer von BuzzValue.

 

IKEA mobilisiert am besten

Bei den Fan-Interaktionen kann vor allem IKEA mit knapp 249.000 Kommentaren, Shares und Likes, in den vergangenen zwölf Monaten, punkten. Auch hier ist zu erkennen, dass die Fan-Interaktion neben Facebook auch auf Instagram umfangreich stattfindet. XXXLutz erreicht darüber hinaus besonders auf YouTube zahlreiche Views und Interaktionen. „Der XXXLutz-Werbespot zur Nationalratswahl hat speziell auch in den sozialen Medien hervorragend funktioniert. Die diesbezüglichen Videos erreichen alleine auf YouTube über eine Million Views“, erklärt Zimmer. Im Fan-Ranking auf Platz drei, mobilisiert Möbelix mit 139.000 Interaktionen seine User ebenfalls umfangreich. Auch Mömax steht diesen Zahlen in nichts nach, erzielt in den vergangenen zwölf Monaten rund 128.000 Fan-Interaktionen. Alle weiteren Händler können im Vergleich Ihre Fans deutlich weniger aktivieren.

 

Social Media kein Selbstläufer

Die hohe Fan- und Interaktionszahlen von XXXLutz, IKEA und Co sind jedoch keine Selbstläufer sondern basieren auf intensiver Social Media-Arbeit. So veröffentlicht XXXLutz im vergangenen Jahr insgesamt rund 1.000 Beiträge auf seinen Social Media-Seiten. „Der Aufwand hinter einem erfolgreichen Social Media-Auftritt ist nicht zu unterschätzen. Regelmäßiger für die Fans relevanter Content ist diesbezüglich die Voraussetzung für hohe Interaktionszahlen“, erläutert Markus Zimmer. Auch Möbelix und IKEA sind sich dieser Tatsache bewusst und posteten in den vergangenen zwölf Monaten jeweils über 700 mal auf Facebook, Instagram und YouTube. Mömax (590) und Leiner (400) sind im Vergleich wesentlich inaktiver, wie sich auch in den Interaktionszahlen widerspiegelt. „Im Allgemeinen ist der österreichische Möbelhandel im Social Web gut vertreten. Speziell die großen Player nutzen das Potential zur aktiven Kommunikation mit ihren Fans bereits äußerst umfangreich“, schließt Zimmer ab.

 

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Empfohlene Einträge

Influencer-Marketing wird (langsam) erwachsen

November 4, 2019

1/3
Please reload

Aktuelle Einträge
Please reload

Folgen Sie uns!
  • Schwarz Facebook Icon
  • Schwarz Twitter Icon
  • Schwarz LinkedIn Icon