Heimische Weingüter: Hillinger top

Die österreichischen Weingüter nutzen das Potenzial der sozialen Medien bereits erfolgreich. Kaum gibt es noch heimische WinzerInnen ohne aktiven Social Media-Auftritt. Besonders Leo Hillinger erzielt, dank einer starken Fanbase, umfangreiche Interaktionen auf Facebook & Co.


Wien, im April 2021. – Die sozialen Medien sind vor allem in Zeiten von Covid-19 auch für die heimische Weinbranche von großer Bedeutung. So nutzen die meisten österreichischen Weingüter Facebook, Instagram & Co bereits sehr aktiv zur Kommunikation mit ihren KundInnen. Speziell ein Winzer zieht dabei die Aufmerksamkeit der User ganz besonders auf sich.


Hillinger mit der höchsten Interaktion

Leo Hillinger kann sich auch online auf seine starke Fanbase verlassen. Mit knapp 110.000 Likes, Shares und Kommentaren erzielt Hillinger unter den heimischen Weingütern die mit Abstand höchste Interaktion in den sozialen Medien. Hillinger erzielt hierbei sowohl auf Facebook als auch auf Instagram die Höchstwerte. Auch die Domäne Wachau nutzt das Potenzial von Facebook und Instagram, mit 65.270 Interaktionen, sehr erfolgreich. Die Weingüter Thaller (55.730 Interaktion), Strehn (43.810 Interaktionen) und Heinrich (42.180 Interaktionen) vervollständigen die Top 5 im Social Media-Ranking von BuzzValue. „Die heimischen WinzerInnen sind auf Facebook und Instagram sehr präsent. Auffällig ist, dass neben den Big Playern speziell auch viele kleine Weingüter bereits beachtliche Interaktionszahlen erzielen", erläutert Markus Zimmer, Geschäftsführer von BuzzValue.

Aktive Kommunikation als Erfolgsfaktor

Die hohen Interaktionen verdanken die heimischen Weingüter vor allem der aktiven Kommunikation mit ihren Social Media-Fans. So veröffentlicht das Social Media-Team von Weingut Heinrich alleine in den vergangenen zwölf Monaten 540 Posts. Auch die Domäne Wachau (420 Posts) sowie das Weingut Thaller (340 Posts) sind äußerst aktiv auf Facebook & Co, posten täglich auf ihren Social Media-Seiten. „Die Weingüter Strehn und Heinrich zeigen, dass Fanzahlen kaum noch von Bedeutung für eine erfolgreiche Social Media-Performance sind. Vielmehr zählt die aktive und inhaltlich relevante Kommunikation mit den Fans. Speziell stellt Instagram für immer mehr Weingüter einen Schlüsselkanal dar“, weiß Zimmer. Das Weingut Leo Hillinger (280 Posts) ist auf Instagram vergleichsweise noch etwas zurückhaltender. „Wir sehen für die heimischen Winzer speziell auf visuellen Medien, wie Instagram oder auch Pinterest, hohes Potenzial. Hier haben einige heimische Produzenten noch Luft nach oben“, ergänzt der Social Media-Experte.


Zielgruppenspezifische Werbung

Neben der regelmäßigen Interaktion mit den eigenen Fans, stellen beworbene Postings, sogenannte Social Ads, einen weiteren wichtigen Erfolgsfaktor in der Social Media-Arbeit dar. „Vor allem die zielgruppenspezifische Ansprache sowie der vergleichsweise geringe Mitteleinsatz machen Social Ads im Werbemix äußerst attraktiv. Speziell auch durch die immer weiter eingeschränkte organische Reichweite auf Facebook und Instagram, kann der Einsatz von Social Media-Werbung die notwendige Reichweite liefern“, weiß Zimmer. Unter den heimischen Weingütern wird die Möglichkeit von Social Ads bisher nur wenig, nur von einzelnen führenden Winzern, genutzt. „Im Großen und Ganzen nutzen die heimischen Weingüter die Social Media-Plattformen bereits erfolgreich. Wir sehen jedoch bei der Nutzung der Plattformenvielfalt sowie beim Einsatz von Social Ads noch großes Potenzial, um die Reichweiten und Interaktionen für die eigene Marke weiter auszubauen”, fasst Markus Zimmer zusammen.

Monitoring. Research. Analytics.

Mehr zu unseren Services: hier.

Empfohlene Einträge
Aktuelle Einträge
Folgen Sie uns!
  • Schwarz Facebook Icon
  • Schwarz Instagram Icon
  • Schwarz Twitter Icon
  • Schwarz LinkedIn Icon