Der Drogeriefachhandel im Social Web

Die Social Media-Marktforscher von BuzzValue haben den Drogeriefachhandel im Social Web in den vergangenen zwölf Monaten genauer unter die Lupe genommen und analysiert. Dabei geht dm sowohl hinsichtlich der Fanzahlen als auch der Interaktionszahlen als klarer Gewinner hervor.


Wien, im November 2019. – Die führenden Drogeriefachmärkte und Parfümerien in Österreich nutzen die sozialen Medien sehr umfangreich zur aktiven Kommunikation mit ihren Kunden und Fans. Bei dm, BIPA und Co spielt dabei weiterhin Facebook eine große Rolle, allerdings nimmt vor allem Instagram immer mehr die Vorreiterrolle für die Händler ein.


dm mit den meisten Interaktionen Mit über 614.100 Kommentaren, Likes und Shares kann sich dm Österreich sehr erfolgreich in den sozialen Medien positionieren. Die meisten Interaktionen (70,0%) erzielt dm dabei auf Instagram. Auch BIPA generiert mittlerweile fast die Hälfte seiner Fan-Interaktionen auf Instagram, erreicht mit insgesamt 348.500 Kommentare, Likes und Shares Platz zwei im Interaktionsranking. Douglas (169.900) und Marionnaud (84.500) nutzen die sozialen Medien ebenfalls sehr umfangreich, sind sowohl auf Facebook, Instagram als auch auf YouTube mit eigenen Seiten vertreten. Einzig Müller Österreich ist bisher nur auf Facebook aktiv, erreicht trotzdem 72.200 Interaktionen. „Vor allem Instagram hat sich in den letzten Monaten zu einer Schlüsselplattform für heimische Händler entwickelt und weist, wie unsere Analyse zeigt, großes Potential in der Kommunikation mit den Kunden auf“, erläutert Markus Zimmer, Geschäftsführer von BuzzValue.

Fanzahlen verlieren an Bedeutung Auch im Fanranking kann sich dm Österreich gegen den Wettbewerb durchsetzen, erreicht auf Facebook, Instagram und Co insgesamt knapp 750.000 Follower. BIPA folgt mit 597.700 Anhängern im Social Web. Douglas, Marionnaud und Müller vervollständigen wiederum die Top 5. Dabei werden die höchsten Fanzahlen jeweils auf Facebook gezählt. Die Plattform eignet sich für die Händler allerdings nur mäßig zur Interaktion. „Unsere Analyse zeigt, dass reine Fanzahlen in den sozialen Medien kaum noch eine Rolle spielen, vielmehr geht es darum, wie umfangreich ich meine Fans zur Interaktion bewegen kann und wieviel Reichweite ich dadurch erziele. Dies gelingt den Drogeriefachhändlern vor allem auf Instagram besonders gut“, betont Zimmer. Instagram stellt demnach die weitaus wichtigere Plattform für Drogerien und Parfümerien in Österreich dar, unterstützt die Aktivierung der Fans und somit den Kaufprozess am stärksten.


Gewinnspiele & Influencer als Interaktionsgarant Speziell erzielen die Händler auf ihren Social Media-Kanälen mit Gewinnspielen hohe Interaktionen und Reichweiten. So waren im vergangenen Jahr bei allen Händlern vor allem Gewinnspiele und Verlosungen unter den Top 10-Postings zu finden. „Gewinnspiele sind zwar wichtig für die Reichweite und Interaktion auf den einzelnen Kanälen, tragen aber nur wenig zur inhaltlichen Positionierung der Unternehmen bei“, weiß der Social Media-Experte. Für heimische Drogerien und Parfümerien bietet sich ebenso die Zusammenarbeit mit bekannten Gesichtern aus der Influencer-Szene an. „Die Zusammenarbeit mit Social Media-Influencern ist speziell im Bereich Pflege und Beauty von großer Bedeutung. BIPA, dm und Co haben das diesbezügliche Potential erkannt und haben hier bereits zahlreiche erfolgreiche Kooperationen und Kampagnen ins Leben gerufen“, schließt Zimmer ab.

Empfohlene Einträge
Aktuelle Einträge
Folgen Sie uns!
  • Schwarz Facebook Icon
  • Schwarz Instagram Icon
  • Schwarz Twitter Icon
  • Schwarz LinkedIn Icon
Logo BuzzValue

Tel:  +43 1 890 48 32 - 0

Fax: +43 1 890 48 32 - 10

 

Perfektastraße 87/A7

A - 1230 Wien

  • White Facebook Icon
  • Weiß Instagram Icon
  • White Twitter Icon
  • Weiß LinkedIn Icon

© 2020 by BuzzValue