Logo BuzzValue

Tel:  +43 1 890 48 32 - 0

Fax: +43 1 890 48 32 - 10

 

Perfektastraße 87/A7

A - 1230 Wien

  • White Facebook Icon
  • White Twitter Icon
  • Weiß LinkedIn Icon

© 2019 by BuzzValue

BrandBuzz: Heimische Brauereien im Social Web

October 25, 2019

Eine Analyse der Social Media-Marktforscher von BuzzValue zeigt: Stiegl und Gösser erreichen unter den heimischen Biermarken die meisten Fans im Social Web. Geht es jedoch um die Fan-Interaktionen können auch kleinere Brauereien und Marken punkten. Facebook stellt hierbei die Schlüsselplattform in der Kommunikation mit den Fans dar, aber auch Instagram gewinnt für heimische Brauereien zunehmend an Bedeutung.

 

Die österreichischen Biermarken können auf Facebook, Instagram und YouTube zahlreiche Fans erreichen. Vor allem Gösser und Stiegl sind im Social Web mit jeweils knapp 200.000 Anhängern am stärksten präsent. Auch Puntigamer (136.500) und Zipfer (130.800) sind gut in den sozialen Medien vertreten. Alle weiteren Marken erzielen bereits deutlich geringere Reichweiten. Trotz hoher Fanzahlen, schaffen es nicht alle Biermarken ihre Fans im Social Web auch tatsächlich zur Interaktion zu bewegen. So erzielen nicht Gösser oder Stiegl die höchsten Fan-Interaktionen, vielmehr nimmt hier Zwettler mit insgesamt 196.000 Kommentaren, Likes & Shares in den vergangenen zwölf Monaten die Top-Platzierung ein. Stiegl erzielt mit 172.100 Interaktionen den zweithöchsten Wert. Mohren (94.000), Zipfer (50.800) und Frastanz (47.000) führen das Interaktionsranking fort. Internationale Marken wie Heineken, Corona oder Desperados sind im Social Web über internationale Fanseiten vertreten, spielen aber auch lokalen, heimischen Content aus. In der Analyse wurden diese nicht separat berücksichtigt.

 

Ihre Fans aktivieren die Brauereien vor allem mit Gewinnspielen und Aktionen, können dadurch in geringer Zeit hohe Fan-Aktivitäten auf ihren Kanälen verzeichnen. Zwettler und Mohren haben die hohen Interaktionszahlen jedoch auch ihrer aktiven Social Media-Arbeit zu verdanken. Beide veröffentlichen auf ihren Kanälen durchschnittlich mehr als einen Beitrag pro Tag. Mohren und Frastanz sind dabei vor allem auf Instagram aktiv. Trotzdem bleibt Facebook weiterhin die Schlüsselplattform der heimischen Brauereien. Twitter wird von den Biermarken bisher kaum genutzt und auch auf YouTube ist noch ungenütztes Potenzial zu erkennen.

 

Monitoring. Research. Analytics.

Mehr zu unseren Services: hier

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Empfohlene Einträge

Influencer-Marketing wird (langsam) erwachsen

November 4, 2019

1/3
Please reload

Aktuelle Einträge
Please reload

Folgen Sie uns!
  • Schwarz Facebook Icon
  • Schwarz Twitter Icon
  • Schwarz LinkedIn Icon