Social Media: Österreich liebt seine WM-Stars

Die Ski-WM 2019 in Aare hat bei den heimischen Fans große Emotionen hervorgerufen. BuzzValue hat die Social Media-Fanseiten der österreichischen SportlerInnen genauer unter die Lupe genommen und die Fan-Interaktionen während der Spiele analysiert.


Wien, im Februar 2019. – Mit dem gestrigen dreifach Erfolg der österreichischen Ski-Herren ging die Ski-WM 2019 zu Ende. Die vergangenen zwei Wochen haben die heimischen Ski-Stars acht Medaillen gewonnen. Dafür wurde das erfolgreiche ÖSV-Team von den Fans auch in den sozialen Medien umfassend gefeiert, wie eine Analyse der Social Media-Marktforscher von BuzzValue zeigt.


Knapp 900.000 Fan-Interaktionen Im Laufe der Weltmeisterschaft in Aare wurden ingesamt 894.000 Fan-Interaktionen auf den Social Media-Seiten der österreichischen AthletInnen gezählt. Neben über 100.000 „Likes“ auf Facebook waren „Love“ (5.000) und „Wow“ (1.000) die häufigsten Reaktionen. „Der beliebteste Beitrag kommt von WM-Star Marcel Hirscher und zeigt die Siegerehrung der Slalom-Herren Hirscher, Matt und Schwarz“, erläutert Markus Zimmer, Geschäftsführer von BuzzValue. Seit gestern konnte der Facebook-Beitrag bereits über 46.000 Interaktionen erzielen. Im Zeitraum der gesamten WM erreicht alleine Marcel Hirscher über 473.000 Fan-Interaktionen auf seinen Social Media-Seiten. Auch Marco Schwarz konnte seine Fans, mit knapp 100.000 Interaktionen, auf Facebook & Co begeistern. Unter den ÖSV-Damen war Nici Schmidhofer mit 20.000 Fan-Interaktionen am erfolgreichsten.

Marcel Hirscher ist Fan-Liebling Nicht nur auf der Piste konnte sich Marcel Hirscher mit Gold und Silber als österreichischer Top-Athlet durchsetzen. Auch auf seinen Social Media-Kanälen erzielt er mit mehr als 1,3 Mio. Fans den ersten Platz. Hirscher erreicht demnach fast doppelt so viele Anhänger wie die anderen ÖSV-Skirennläufer der Top 5 zusammen. Dazu zählen unter anderem Matthias Mayer mit 239.000 Fans und Hannes Reichelt mit 193.000 Fans im Social Web. Unter den Damen kann sich im Fanranking vor allem Bernadette Schild mit 72.000 Followern auf Facebook, Instagram und Twitter beweisen. Aber auch Nicole Schmidhofer (64.000 Fans) und Stephanie Venier (59.000) sind gut im Social Web vertreten. In den vergangenen zwei Wochen konnten die AthletInnen viele neue Anhänger dazugewinnen.

Facebook & Co für Sponsoren immer wichtiger Die Ski-Stars erreichen dank ihrer Social Media-Kanäle eine große Zahl an Fans. Die Fans am Laufenden zu halten, ist zwar ein wichtiger, aber nicht mehr der einzige Grund für die Athleten im Social Web aktiv zu sein. Mittlerweile hat der wirtschaftliche Aspekt eine ebenso große Bedeutung eingenommen. „Die hohen Reichweiten in den sozialen Medien sind speziell auch für Sponsoren von höchstem Interesse. Die Sportler präsentieren sich in der medialen Öffentlichkeit und bieten mit ihren Postings Werbefläche, die von extrem vielen Personen wahrgenommen wird“, so Markus Zimmer. „Dank der sozialen Medien bieten sich auch für jüngere Sportlerinnen und Sportler ausgezeichnete Vermarktungsmöglichkeiten, die auch für den ein oder anderen Sponsor von großem Interesse sein können“, schließt Zimmer ab.

Empfohlene Einträge
Aktuelle Einträge
Folgen Sie uns!
  • Schwarz Facebook Icon
  • Schwarz Instagram Icon
  • Schwarz Twitter Icon
  • Schwarz LinkedIn Icon
Logo BuzzValue

Tel:  +43 1 890 48 32 - 0

Fax: +43 1 890 48 32 - 10

 

Perfektastraße 87/A7

A - 1230 Wien

  • White Facebook Icon
  • Weiß Instagram Icon
  • White Twitter Icon
  • Weiß LinkedIn Icon

© 2020 by BuzzValue